7. Saisonspiel gegen Westerbach Eschborn II (12.07.)

Letzter Spieltag. Die Spannung war noch immer da. Schließlich galt es den dritten Tabellenplatz zu verteidigen. Aufgrund des letztjährigen Ergebnisses gegen Eschborn – wir haben nur 14 Spiele verloren – war für manchen die Sache schon klar, doch konnte Eschborn im Verlauf der Saisonschon mit der ein oder anderen Überraschung aufwarten. Hinzu kam, dass nur noch zwei, zudem noch stark verbesserte Spieler, aus der letztjährigen Mannschaft im Team des Gegners waren. Mit der folgenden Aufstellung ging es ins Rennen:

  1. Daniel
  2. Jochen S.
  3. Gerrit
  4. Markus
  5. Carsten
  6. Alexander Sc.

Alex Schmidt, der aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung von Fred dankenswerterweise ins Team rückte, hatte leider kein Rezept gegen seinen sicher aufspielenden Kontrahenten. Obwohl es immer mal wieder längere Ballwechsel gab, stand es am Ende 1:6, 0:6.
Auch Carsten brachte Court Nr. 6 auch kein Glück. Er schaffte es zwar ein Spiel mehr als Alex zu gewinnen, mit einem 1:6, 1:6 war das Ergebnis dann aber doch auch deutlich.
Markus sorgte mit seiner gewohnt „zerstörerischen Spielweise!“ dafür, dass bei Eschborn die Mannschaftskasse klingelte. Ein klares 6:0, 6:0 stand hier zu Buche, was Markus Gegner aber nicht die gute Laune verdarb.
Tja, Gerrit…. Hier hätte man sich viel Schweiß sparen können. Der erste Satz ging glatt mit 6:1 an ihn. Der zweite Satz war plötzlich heftig umkämpft und musste im Tie-Break entschieden werden. Hier hatte aber leider Gerrits Gegner Fortuna auf seiner Seite, die auch im dritten Satz nicht mehr wich. Damit war ein 6:1, 6:7 und 4:6 als Endresultat zu verzeichnen.
Ein hochkonzentriertes Spiel zeigte Jochen. Er ließ sich nicht bange davon machen, dass sein Gegner gleich mit einem Ass das Spiel begann, sondern erkannt schon von Beginn an, dass es heute reichte, den Ball einfach einmal mehr als der Gegner ins Feld zu bringen. So stand es schon nach kurzer Zeit 6:1, 6:1 für Jochen.
Daniels Gegner hatte ihm, zumindest was den Besuch von Grand-Slam-Turnieren anging einiges voraus. Nach einem durchaus gefälligen Spiel konnte sich Daniel aber mit 6:4, 6:2 durchsetzen.

Ein 3:3 als Ausgangssituation war nicht gerade komfortabel, allerdings konnten wir in diesem Jahr ja auch mal das ein oder andere Doppel für uns entscheiden.
Gerrit und Daniel legten los wie die Feuerwehr und konnten den ersten Satz mit 6:1 gewinnen. Im zweiten Satz zog der Schlendrian ein und konnte zumindest in Satz 2 nicht mehr abgeschüttelt werden. Ergebnis 3:6. Der ungeliebte Champions-Tie-Break brachte dann aber doch mit 10:6 den vierten Matchpunkt für uns.
Markus und Alex starteten ebenfalls stark. Sie mussten sich erst im Tie-Break des ersten Satzes geschlagen geben. Dieser unglückliche Satzverlust hing wohl noch nach, denn im zweiten Satz ließen sich die Gegner aus Eschborn das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen und konnten diesen mit 6:1 für sich entscheiden.
Nun lag alles an Doppel zwei mit Carsten und Jochen. Mit einer spielerisch wie kämpferisch starken Leistung gelang es den beiden das auf dem Papier doch relativ glatte Ergebnis von 6:2 und 6:4 zu erzielen und damit unserem Team den fünften Sieg zu bescheren.

Antworten zu "7. Saisonspiel gegen Westerbach Eschborn II (12.07.)"


    Haben Sie etwas zu sagen?

    Ein wenig HTML ist OK