2. Saisonspiel gegen Westerbach Eschborn II (25.05.14)

Dieser Spieltag stand ganz im Zeichen der Wiedergutmachung. Nachdem wir ja in der Vorwoche teilweise wie geprügelte Hunde vom Platz geschlichen sind, durften wir nun austeilen. Bilder gibt es hier LINK (allerdings spielten wir alle gleichzeitig, daher etwas weniger als sonst).

Mit der folgenden Aufstellung reisten wir an:

  1. Daniel
  2. Gerrit
  3. Ratzi
  4. Fred
  5. Ilja
  6. Jochen D.

Aber der Reihe nach:
Auf die erfreulich kurze Reise zum Auswärtsspiel nach Eschborn machten sich die obige Aufstellung. Auf der dortigen Anlage konnte man dann bei besten Tenniswetter sehr spielstarke Herren und Damenmannschaften, die teilweise auch optisch zu überzeugen wussten, bestaunen.
Da in Eschborn ab 09:00 Uhr 4 Sechserteams um Punkte kämpften, hatten wir zunächst ein wenig Zeit um Eindrücke zu sammeln während wir auf die ersten freien Plätze warteten. Ilja nutze die Zeit zur Stärkung mit einem Sandwich, was Fred angesichts des bevorstehenden Spiel gar nicht nachvollziehen konnte. Wer jetzt aber gedacht hätte, dass Fred seine Energie aus einem Powerriegel, oder einer Banane gezogen hätte, sah sich getäuscht. Als ob er Ilja nie Ernährungstipps gegeben hätte, kam Fred kurze Zeit später mit einem Salamibrötchen und einem Stück Erdbeersahnerolle aus dem Clubhaus geschlendert?????

Es hat Fred aber nicht geschadet, denn er legte im Einzel, was wir sechs parallel bestreiten durften, ein blitzsauberes 6:0 6:0 hin. Auch Ilja lag das Sandwich nicht all zu tief im Magen, denn er konnte bei seinem 6.2 6:0 die anfängliche Unsicherheit schnell abschütteln. Schnell stand auch fest, dass bei Gerrit und Daniel Punktgewinne zu erwarten waren, die mit einem 6:0 6:1, bzw. 6:1 6:0 erfreulich schnell realisiert werden konnten. Zwischenzeitlich kam Jochen wieder in Sicht, der leider etwas abseits von uns gespielt hatte. Auch er hatte da schon nach Startschwierigkeiten einen souveränen 6:4 6:0 Sieg für uns verbucht. Schließlich machte Detlef – ganz im Sinne von Frau Nahles – Werbung für die Rente mit 63 und simulierte im zweiten Satz kurzfristig einen Schwächeanfall, bevor er dann doch den sechsten Sieg mit einem 6:0 6:4 einfahren konnte. 😉

Mit diesem ordentlichen Vorsprung konnte es nun in die Doppel gehen. Gerrit und Daniel gönnten ihren Gegnern nicht einmal einen Ehrenpunkt und konnten ihr 6:0 6:0, durch die Gegner enttäuscht „Doppel-Donut“ genannt, durch einige schöne Spielzüge krönen. Detlef und Ilja hatten es nicht nur mit ihren beiden Kontrahenten zu tun, sie mussten sich, auf dem Centercourt spielend, auch gegen das lautstarke Heimpublikum beweisen. Dies gelang mit einem 6:0 6:1 eindrucksvoll. Schlussendlich musste auch die „doppelte Gummiwand“ Jochen und Fred nur ein Spiel abgeben und konnte mit einem 6:1 6:0 überzeugen.
Auch nach dem für Eschborn doch etwas enttäuschenden Ergebnis ließen sich unsere Gastgeber nicht lumpen. Zu den Kaltgetränken gab es noch leckeren Salat und die ein, oder andere Pizzavariation. Zum Ausklang wurde ein abschließendes Getränk auf der Sonnenterasse eingenommen, während ein Mix aus Eschorner Damen und Herrenmannschaften in Flip-Flops oder barfuß auf dem Centercourt Rundlauf spielte.

Nochmals ein Dank an Detlef, Ilja und Jochen für die Unterstützung.

Antworten zu "2. Saisonspiel gegen Westerbach Eschborn II (25.05.14)"


    Haben Sie etwas zu sagen?

    Ein wenig HTML ist OK